Kreative Landung der Jingle Bike Challenge im Tabaluga Kinderheim

Drachen können fliegen. Engel ebenso. Auch auf dem Fahrrad kann man und frau flugs unterwegs sein. Vor allem dann, wenn für einen guten Zweck gesammelt wird – wie bei der Jingle Bike Challenge Ende 2020. Für diese Weihnachts-Charity waren Teilnehmer der Parallelen Passion, Mitarbeitende der Firma Checkstone und Radbegeisterte der Höffner neussen classics zugunsten des Tabaluga Kinderheims in Leipzig unterwegs gewesen.

100.000 Kilometer in der Vorweihnachtszeit

Fürs Tabaluga Kinderheim in Leipzig hatten über 700 Fahrradbegeisterte vom 1. Dezember bis Heiligabend Kilometer um Kilometer zurückgelegt. So waren 5.020 Euro zusammengekommen. Doch wie sollte der zugehörige schöne Scheck ins Kinderheim gelangen? Aufgrund der Corona-Situation war eine persönliche Übergabe undenkbar.

Ja, durch die Luft fliegen!

Nun ist das Kinderheim nach einem kleinen Drachen benannt. Drachen können, wie bereits erwähnt, fliegen. Vielleicht könnte Tabaluga den Förderbetrag für die Freizeitaktivitäten und Therapieangebote des Heims einfach abholen? Tabaluga schüttelte den Kopf, als er diese Frage hörte. „Ich hab hier zu tun!“, sagte er. „Einfach so wegfliegen – nein!“ Aber dann zwinkerte er und setzte hinzu: „Ihr Menschen habt doch solche technischen Geräte erfunden, die durch die Luft fliegen können. Die fangen auch mit D und R an: Drrrrohne! Damit sollte es funktionieren!“

Landung und Lichtblick

Gesagt, getan: Der symbolische Scheck wurde tatsächlich per Drohne zum Kinderheim geflogen und landete sanft. Ein kleiner Film zeigt den Flug über die Häuser der Umgebung und das Tabaluga-Gebäude sowie die Landung direkt bei der Heimleitung, Julia Weise: „Wir freuen uns sehr über diese wunderbare Spende, das ist ein großer Lichtblick. Denn die Auswirkungen der Corona-Situation stellen viele Familien und Einrichtungen für Kinder vor besondere Herausforderungen.“

Neben dem Scheck hatte die Drohne eine Kinderkamera samt liebevoll gestalteten „Reporterausweisen“ an Bord. Idee ist, dass die Kinder in Zukunft auf ihren gemeinsamen Radtouren und Unternehmungen Fotos machen und anschließend darüber berichten.

„Das ist ein großer Lichtblick“ 

Julia Weise, Tabaluga-Kinderheim

Kreative Landung der Jingle Bike Challenge im Tabaluga Kinderheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen