Monat: Mai 2021

Revisionsflüge Hochmastleuchten für die Stadtwerke Halle

Die Energieversorgung Halle Netz GmbH, ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, setzt erstmals moderne Kameradrohnen für Wartungsflüge an den Hochmastleuchten ein. Das spart Zeit, Kosten und vor allem Verkehrssperrungen.

Die aktuell 30 Hochmastleuchten in der Stadt Halle (Saale) dienen zur Beleuchtung von Halles Hochstraße sowie Riebeckplatz und sind in dieser Form einmalig in Deutschland. Alle vier Jahre werden die Leuchten in knapp 30 Meter gewartet, das heißt auf (Rost-)Beschädigungen oder abgeplatzte Teile geprüft und gegebenenfalls instandgesetzt. Bislang mussten dafür unter großem Aufwand Genehmigungen der Stadt eingeholt, Straßen gesperrt und Fachleute per Steiger in die Luft gehoben werden.

Kameradrohnen übernehmen Sichtkontrolle

Heute steht ein Drohnenpilot der ESMERO GbR auf dem Parkplatz Volkmannstraße und fliegt per Fernsteuerung die Hochmastleuchten an. Auf dem Monitor sieht er per Liveübertragung die Leuchten aus nächster Nähe und fotografiert sie von allen Seiten. Im Anschluss werten Experten der Energieversorgung Halle Netz GmbH die Fotos aus und können dann entscheiden, welche weiteren Maßnahmen nötig sind. „Früher haben wir gleich einen Steiger für die Kontrolle der Hochmastleuchten genutzt. Das war sehr aufwendig und kostenintensiv. Der Einsatz der Drohnen zur Sichtprüfung spart uns viel Zeit und aufwendige Verkehrssperrungen“ sagt Thoralf Krüger, Monteur für die Straßenbeleuchtung bei der Energieversorgung Halle Netz GmbH.

Stadtbeleuchtung wird stetig modernisiert

Darüber hinaus arbeiten die Experten der Energieversorgung Halle Netz GmbH im Auftrag der EVH, welche den Wartungsvertrag mit der Stadt Halle (Saale) hält, stets an weiteren Modernisierungen der Stadtbeleuchtung. So werden im Rahmen der Bauprojekte des Programms STADTBAHN Halle die Leuchten erneuert und teilweise mit LED ausgestattet.

Quelle: https://swh.de/stadtwerke/medien/presse/pressemitteilungen?id=60140

Nach oben scrollen